This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.
Mich 2017-06-11T17:41:51+00:00

Hi, ich bin Cecilia 

und stecke hinter dieser Seite. Seit 2013 gibt es sie, und seitdem experimentiere ich hier mit Bohnen, Erbsen und Linsen jenseits des klassischen Eintopfs. Doch warum? Die Frage ist schnell beantwortet: Hülsenfrüchte sind meine wichtigste Eiweißquelle. Sie geben viel Energie, sättigen langanhaltend und halten den Blutzuckerspiegel konstant. Zudem sind sie unglaublich vielseitig und lecker. Wenn man sie lässt. Nur fast keiner macht’s. In deutschen Küchen sind sie wahre Underdogs. Um das zu ändern und auch um die gesamte Bandbreite ihrer Möglichkeiten zu zeigen, gibt es Bean Beat.

Lustigerweise bin ich selbst ausgerechnet in der Nähe von Linsengericht (das ist eine kleine Gemeinde im südöstlichen Hessen, nicht weit von Frankfurt/Main entfernt) aufgewachsen. Ob das tatsächlich Einfluß auf meine Hülsenfrucht-Affinität hatte, bezweifle ich dennoch. Zumindest müsste sie gleich mehrere Generationen übersprungen haben, denn mein unmittelbares Umfeld weist keinerlei besonderen Hülsenfrucht-Gelüste auf.

Wenn es ums Essen geht, bin ich speziell, und doch auch wieder nicht. Kalorienzählen, Diäten oder Ernährungsdogmen interessieren mich nämlich nicht die Bohne. Was mich interessiert ist: Welche Nahrungsmittel geben mir Energie? Welche ziehen sie mir ab? Und wie beeinflussen sie mein Denken? Schmecken sollten sie natürlich auch. Leguminosen sind deshalb zu meinen absoluten Favoriten geworden.

Inzwischen gehe ich einen Schritt weiter und teste die Grenzen von heimischen Hülsenfrüchten. Ackerbohnen eignen sich zum Beispiel perfekt für Falafel (sogar besser als Kichererbsen. Auch die letztjährige Gewinner-Falafel beim Falafel-Festival in London war aus Ackerbohnen) und gelbe Erbsen als Hummus. 

Wenn ich nicht gerade Hülsenfrüchte einweiche (obwohl ich das eigentlich ständig tue), arbeite ich als freie Autorin mit dem Themenschwerpunkt Zukunftsfähigkeit und experimentiere an meiner ersten Erfindung (noch top-secret!). Falls Du Anregungen oder ein Feedback für mich hast, freue ich mich, wenn Du mir schreibst!

Ach ja, noch ein wichtiger Hinweis: Bean Beat ist komplett werbefrei.

Offen bin ich lediglich für Anfragen bezüglich Rezeptentwicklung, Schaukochen, Interviews, Vorträgen oder Artikeln über Kochen mit Hülsenfrüchten.  

Viel Spaß beim Stöbern & Entdecken wünscht
Cecilia

ich

2 Comments

  1. Didi Wortelboer 14. Januar 2015 at 12:25 - Reply

    Hi Cecilia,

    What a great site you have! I’ve bean in love with beans for as long as I remember and are now even working for a company who sells (also Fairtrade) fresh hand shelled peas, sugarsnaps (Kaiserschoten)and mange tout (Zuckererbsen)etc. I don’t see those on you site, would you be able to recommend me a German site that deals more with these type of beans as I cannot seem to find one? I would be eternally greatful!

    Many thanks in advance und herzlichen Grüßen,

    Didi Wortelboer

    • Cecilia 14. Januar 2015 at 23:35 - Reply

      Dear Didi,
      great to hear that you like my site! Thank you so much, I am very pleased! It seems you have a great job!
      As far as I know there is no other german site dealing especially with the legumes you’ve mentioned.
      Actually among my objectives for 2015 is to be more active on my blog as well as to regard more and more varieties which I have missed out so far. So it’s worth coming back!
      Herzliche Grüße in die Niederlanden,
      Cecilia

Leave A Comment