This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Galette des Rois – Bohnenkönigskuchen

Bohnenkönigskuchen

Mein Lieblings-Bohnenbrauch! Die Galette des Rois ist so lecker, das ich sie eigentlich gern öfters verzehren würde. Doch hier bin ich strikt, nur einmal im Jahr zum Bohnenkönigstag ist sie dran. Brauch ist Brauch. Die Vorfreude ist riesig!

Einfach und gelingt immer – fast

Tatsächlich ist es mir bisher 2 x Mal passiert, dass ich fast vergessen hatte, die Bohne reinzustecken. Zum Glück fiel’s mir vor dem Backen noch ein. Doof war nur, dass ich nach dem Backen immer noch wusste, wo ich die Bohne nachträglich reingepuhlt hatte. Inzwischen habe ich den Brauch erweitert, und jetzt entscheidet das Los, wer das nächste Stück bekommt. Andererseits ist das echt ungünstig für mich. Beim Losen hatte ich schon als Kind kein Glück. Dass ich jetzt mal selbst Bohnenkönigin werde, kann ich wohl vergessen.

Und noch ein Schwenk aus meiner Bohnenkönigskuchen-Historie. Beim allerersten Bohnenkönigskuchen war die Bohne zu klein und wurde einfach verschluckt, unbemerkt. Seitdem kommen mir nur noch Riesenbohnen in die Galette. 🙂

RUNDE BACKFORM MIT 30cm ø

400 g fertigen Blätterteig, 2 x 30 cm ø
125 g Puderzucker
125 g gemahlene Mandeln
100 g weiche Butter
2 Eier, verquirlt
1 Eigelb, verquirlt
2 EL dunklen Rum (da ich keinen hatte, habe ich stattdessen Amaretto genommen)
1 große, getrocknete Bohne

 

Galette des Rois – Bohnenkönigskuchen

 

Gemahlene Mandeln in einer Pfanne unter ständigem Rühren mit etwas Butter anrösten. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Den Puderzucker dazu geben und vermischen.

Die Butter in einer anderen Schüssel aufschlagen, die Mandelmasse unterheben. Die zwei verquirlten Eier, den Rum und die Mandelessenz dazugeben und gut durcharbeiten. Eine halbe Stunde kühl stellen.

Den Blätterteig in zwei gleich große Stücke teilen. Beide Stücke sehr dünn ausrollen (ca. 3 mm), je zwei Kreise mit 30 cm Durchmesser ausschneiden.
Einen Blätterteigkreis in eine runde Backform (Ø 30cm) legen, die Mandelmasse darauf verteilen, dabei den Rand 3 cm freihalten.

Die getrocknete Bohne in der Mandelmasse verstecken.

Mit etwas Wasser den Blätterteigrand einpinseln und die zweite Scheibe Blätterteig darauf legen und gut andrücken. Mit der stumpfen Seite der Messerklinge vorsichtig versiegeln. Für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Ein Muster (Rad oder Raute) in die Oberfläche des Kuchens mit einer Messerspitze einritzen. Mit Eigelb bestreichen.

25 Minuten goldgelb backen.

Warm oder kalt servieren.

2017-04-23T10:07:56+00:00 Januar 6th, 2017|

About the Author:

Ich treibe den Pro-Kopf-Verbrauch von Hülsenfrüchten in Deutschland gewaltig in die Höhe. Pro Monat esse ich rund 2 Kilo Bohnen, Erbsen und Linsen. Das allein ist schon das Doppelte des deutschen Jahres-Durchschnittsverbrauchs.

Leave A Comment