Zeit für ein schnelles Frühlingsgericht mit viel Grün in Form von Edamame und Zuckerschoten. Zusammen mit Soba-Nudeln (aus Buchweizen) ist’s im Handumrehen fertig und lässt viel Zeit zum Sonnenlicht-Tanken. Glutenfrei & vegan.

Soja & IGA

Jetzt geht’s an meine letzten Restbestände der Edamame (unreife Sojabohnen) vom letzten Jahr. Zum Glück naht Nachschub, denn auf dem kleinen 2000 qm-Weltacker wird bald die Soja ausgesät. Auf genau 160 qm der 2000 qm wird sie wachsen. Das entspricht der Relation des weltweiten Soja-Anbaus, gemessen an der weltweit verfügbaren Agrarfläche. Dieses Jahr ist der Weltacker übrigens Teil der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin, und wer mag, kann ihn ab Mai besuchen kommen. Vielleicht treffen wir uns dort, denn ich werde wieder – wie bereits im letzten Jahr – die Soja & andere Leguminosen betreuen und auch ein bisschen mit seltenen Sorten experimentieren. Sobald es los geht, erfährst Du mehr!

Edamame

Edamame & Soba

Edamame bekommt man tiefgekühlt in den meisten Asia-Läden. Auch die Soba-Nuden bekommst Du dort. Ich kenne beides aus Japan, und sie wurden schnell zu meinem liebsten „Fastfood“. In Japan werden die Soba-Nudeln übrigens je nach Jahreszeit kalt oder warm gegessen.

FÜR 2 PERSONEN

200 g Soba-Nudeln
2 Karotten
2 Frühlingszwiebeln
eine Handvoll Zuckerschoten
eine Handvoll Edamame
frischen Ingwer, daumengroß
einen halben Bund frischen Koriander
3 EL Sojasauce
3 EL dunkles Sesamöl
2 EL Reisessig
1 EL Limetten-/Zitronensaft
1 TL Honig
3 EL Sesam

Soba-Nudeln mit Edamame & Zuckerschoten

Karotten und Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden (ein Julienneschneider ist hierfür super), die Frühlingszwiebeln ebenfalls fein schneiden.

Sesam ohne Fett anrösten. Korianderblätter putzen und zerkleinern.

Die Soba-Nudeln zusammen mit Edamame und Zuckerschoten in kochendes Salzwasser geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. In den letzten 2 Minuten noch Karotten und Ingwer mitdünsten. Abseihen.

In der Zwischenzeit Sojasauce, Sesamöl, Reisessig, Limettensaft und Honig vermischen. Über die Nudeln geben, Frühlingszwiebeln, Koriander und Sesam darüber streuen. Gegebenfalls abschmecken.