This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Der wahre Halloween-Schreck: Gesunde Snacks

dreierlei_quer

Der wahre Halloween-Schreck: ein gesunder Snack

Knusprige Linsen, geröstete Kichererbsen und gelber Blumenkohl. Natürlich gluten-, nuss-, laktose- und zuckerfrei. Vegan auch.

In meiner Kindheit gab’s Halloween nicht. Es gab den Weltspartag. Und es ging zur Bank, statt zum Nachbarn. Zurück kam ich immer mit einer Tüte voller Bonbons, Bleistiften, einem Radiergummi und Kalender. Manchmal gab es auch eine neue Spardose. Der große Schreck kam dann, wenn meine Brüder, die bei einer anderen Bank sparten, mehr und schönere Sachen bekommen hatten.

Irgendwann dann verschwand der Weltspartag aus meinem Leben, Halloween liess ich dennoch nicht rein. Das ändert sich jetzt. Morgen bekommen die kleinen, klingenden Halloween-Monster diesen Halloween-Snack.

Der Schreck, das schmeckt

Dieser Snack eignet sich übrigens auch perfekt als Topping für Suppen, Eintöpfe oder Budha Bowls. Die Gewürzmischungen, mit denen Linsen, Kichererbsen und Blumenkohl ummantelt werden, kann man ganz nach seinen eigenen Vorlieben oder nach Jahreszeit zusammenstellen. Ich benutze sehr gern Kurkuma, nicht nur wegen seiner tollen gelben Farbe, sondern auch weil es so tolle gesundheitliche – nämlich entzündungshemmende – Eigenschaften hat. Es sollte allerdings immer mit schwarzem Pfeffer und Öl verwendet werden, denn nur so entfaltet es seine volle Wirkung.

Die Kichererbsen können gekocht oder auch nur eingeweicht verwendet werden. Ich habe beides ausprobiert und bevorzuge eingeweichte Kichererbsen, weil sie im Backofen schneller knusprig werden.

FÜR 2 PERSONEN

100 g Berglinsen
100 g Kichererbsen, gekocht oder eingeweicht
1 Blumenkohl
Rapsöl
Gewürze nach eigenen Vorlieben:
z.B. Kurkuma, gemahlen
Garam Masala
Fenchel, zerstossen
Paprikapulver
Chili
schwarzer Pfeffer

Knuspriger Linsen-, Kichererbsen- und Blumenkohl-Snack

Die Linsen abspülen und in der doppelten Menge Wasser bissfest kochen. Abkühlen lassen.

Den Backofen auf 200° C vorheizen.

In der Zwischenzeit den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen.

Die gekochten oder eingeweichten Kichererbsen abgießen und mit Geschirrtuch trocken reiben.

2 – 3 EL Rapsöl mit einer Auswahl Deiner bevorzugten Gewürzen mischen. Ich verwende immer drei unterschiedliche Mischungen für Linsen, Kichererbsen und Blumenkohl.

Linsen und Kichererbsen zunächst ohne Öl und Gewürzmischung auf einem Blech für ca. 15 min im Ofen rösten. Herausnehmen, mit Gewürz-Öl-Mischung vermengen und nochmal ca. 15 min im Ofen rösten. Ab und zu wenden, damit sie von allen Seiten schön knusprig werden.

Die Blumenkohl-Röschen ebenfalls mit einer Gewürz-Öl-Mischung vermengen und im Ofen für ca. 20 min backen.

2016-10-30T22:53:53+00:00 Oktober 29th, 2016|

About the Author:

Ich treibe den Pro-Kopf-Verbrauch von Hülsenfrüchten in Deutschland gewaltig in die Höhe. Pro Monat esse ich rund 2 Kilo Bohnen, Erbsen und Linsen. Das allein ist schon das Doppelte des deutschen Jahres-Durchschnittsverbrauchs.

Leave A Comment