This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Hülsenfrüchte-Nudeln richtig kochen

Nudel ist nicht gleich Nudel

Wer schon mal Nudeln aus Hülsenfrüchten probiert hat, merkt schnell, hier ist was anders. Die Konsistenz, der Geschmack und selbst die Kochzeit haben nicht wirklich viel gemein mit der gewöhnlichen Nudel aus Hartweizen. Das liegt daran, dass in Hülsenfrucht-Nudeln tatsächlich 100% Hülsenfrucht drinstecken, und weil sie glutenfrei sind, fehlt die Klebeeigenschaft von Getreide, die gekochte Nudeln so geschmeidig macht. Doch dem kann sich mit ein paar einfachen Tricks angenähert werden.

Die Tricks

Trick 1: Kochzeit nur zwischen 3 – 5 Minuten
Seltsamerweise schreiben viele Hersteller von Hülsenfrucht-Nudeln nicht auf die Packung, wie lange die Kochzeit sein sollte. Sie ist viel kürzer als bei Hartweizen-Nudeln. Linsen-Nudeln brauchen oft nur 3 Minuten, Erbsen-Nudeln ca. 5 Minuten und bei Bohnen-Nudeln können es auch mal um die 7 Minuten sein. Am besten ab der 3. Minute regelmässig testen, ob sie sich die Nudeln schon angenehm kauen lassen.

Trick 2: Mit kaltem Wasser abschrecken
Ist die Nudel gar, sollte der Kochprozess durch kurzes Abschrecken mit kaltem Wasser abrupt unterbrochen werden. Um aber keine kalten Nudeln zu haben, schnell wieder zurück in den warmen Topf geben und Trick 3 anwenden.

Trick 3: Reismilch, Essig & Öl zugeben
Die Nudeln werden geschmeidiger, wenn sie in einer Mischung aus fermentierter Säure (Essig), Öl und Reismilch nachziehen können. Der Essig sorgt zudem dafür, dass das Protein aus den Nudeln besser vom Körper aufgenommen werden kann.

Die Beilagen-Kombination

Bei den Beilagen und Nudelsossen lohnt es sich auch mal was Neues auszuprobieren. Denn nicht alle Hülsenfrucht-Nudeln passen zu Tomatensosse.  Erbsen-Nudeln – weil im Geschmack etwas süßlich – lassen sich zum Beispiel prima mit leicht bitteren Komponenten wie Radicchio oder Bärlauch kombinieren.

Die verschiedenen Sorten

Auf dem Bild oben sind übrigens Nudeln aus schwarzen Bohnen (Spaghetti-Form), roten Linsen (Spirelli), Kichererbsen (Spirelli), Mungbohnen (Spirelli) und Erbsen (Rigatoni und Kreiselform) zu sehen.

Erbsennudeln

2017-02-14T11:54:28+00:00 Februar 13th, 2017|

About the Author:

Ich treibe den Pro-Kopf-Verbrauch von Hülsenfrüchten in Deutschland gewaltig in die Höhe. Pro Monat esse ich rund 2 Kilo Bohnen, Erbsen und Linsen. Das allein ist schon das Doppelte des deutschen Jahres-Durchschnittsverbrauchs.

One Comment

  1. […] sein. Nudeln aus Hülsenfrüchten werden etwas anders zubereitet als Nudeln aus Hartweizen. Hier (klick!) hatte ich mal ein paar Tipps dazu aufgeschrieben. Generell finde ich, dass eine leicht […]

Leave A Comment