This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Bento-Box: Linsen-Karotten-Salat

Linsen-Karotten-Salat

Das ist eines meiner absoluten Lieblingsrezepte für die Mittagspause im Büro. Der Linsen-Karottensalat ist leicht und sättigend zugleich, und so lecker, dass er mich mindestens 1x wöchentlich zur Arbeit begleitet. Ausserdem läuft sein Tahin-Soja-Dressing nicht aus!

So schnell, so einfach

Meist bereite ich den Salat morgens direkt vor dem Losgehen vor. Wer es entspannter mag, kann die Linsen schon am Vorabend kochen. Für die perfekte Eiweiß-Kombi kommt noch Hafer (oder wer mag: Quinoa) mit in den Salat. Den Hafer röste ich kurz an bevor ich ihn für ca. 10 Minuten koche. So wird er knackiger, aromatischer und ist sogar schneller gar. Wer Quinoa bevorzugt, kann es zusammen mit den Linsen in einem Topf kochen.

In der Zwischenzeit raspele ich die Karotten, röste Sonnenblumenkerne und rühre die Tahin-Soja-Sauce an. Das mag vielleicht nach viel Arbeit klingen, ist es aber nicht und geht wirklich schnell. Und wer einmal den Salat probiert hat, freut sich schon beim Zubereiten auf die Mittagspause. Auch wirst Du feststellen, dass Du nach dem Essen kein Tief bekommst, sondern frisch und zufrieden bleibst.

Linsen-Karotten-Salat

FÜR 1 PERSON

100 g Berglinsen
100 g Hafer oder Quinoa
2 Karotten, geraspelt
1 – 2 EL Sonnenblumenkerne

Dressing:
1 EL Tahin
1 EL Sojasauce
1 EL Zitronensaft
2 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer zum Abschmecken

Als Topping:
frische Sprossen

Linsen-Karotten-Salat

Die Linsen abspülen und in der doppelten Menge Wasser und mit etwas Salz bissfest kochen. Abkühlen lassen.

Mit Quinoa: Heiß abspülen und zusammen mit den Linsen kochen. Etwas mehr Wasser zugeben.

Mit Hafer: Hafer in einem heißen Topf ohne Öl anrösten. Er kann schnell anbrennen, deshalb ab und zu umrühren. Sobald die Haferkörner anfangen zu springen, die doppelte Menge an heißem Salzwasser zufügen und ca. 15 Minuten köcheln. Abkühlen lassen.

Karotten schälen und raspeln.

Sonnenblumenkerne anrösten.

Tahin mit Sojasauce und Zitronensaft in einer kleinen Schlüssel zu einer fein-sämigen Masse verrühren. Zum Schluss Olivenöl dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Linsen, Hafer (Quinoa) und geraspelte Karotten vermischen, die Tahin-Soja-Sauce zugeben und alles gut verühren. Zum Schluss Sonnenblumenkerne und Sprossen hinzufügen.

2017-05-31T16:32:50+00:00 März 19th, 2017|

About the Author:

Ich treibe den Pro-Kopf-Verbrauch von Hülsenfrüchten in Deutschland ganz schön in die Höhe. Pro Monat esse ich bestimmt 2 Kilo Bohnen, Erbsen und Linsen. Das allein ist schon das Doppelte des deutschen Jahres-Durchschnittsverbrauchs.

Leave A Comment